19. Türchen - Donnerstag, 19.12.2019

Heute persönlich... Die Kinder aus Betlehem

Hallo, ich bin Sara, 10 Jahre alt und lebe in der Stadt Betlehem. Viele Menschen kommen zurzeit in unsere Stadt. In dem Stall von meinem Freund Paul wohnt jetzt eine Familie mit Esel und einem Baby. Das Kind schläft in einer Krippe. Meine Freundin Anna erzählte heute, dass Hirten sagten, dieses Kind sei der Retter, der Sohn Gottes. „Ein Retter?" fragte dann Elias. "Vor was soll er uns denn retten? Er ist doch ein Kind!" Wir beschlossen, das Kind anzusehen. Ich betrachtete den Jungen, aber er sah wie alle anderen Babys aus. Die Menschen dort fand ich viel interessanter. Bettler und ein König, mein Onkel und sein Nachbar, beide sonst immer im Streit, standen neben einander und lächelten zufrieden und selig. Da überlegte ich mir, wenn es dieser kleine Junge jetzt schon schafft, dass die Menschen hier friedlich und glücklich zusammen sind, was kann er dann als Erwachsener bewirken? Mir war dann klar, er muss unser Retter sein! Christus unser Herr ist geboren worden.

Eure Sara

Text: Ella Lehmann-Mohr, Jahrgang 1974, Physiotherapeutin, Osnabrück

Zurück zum Archiv der bereits erschienenen Adventsimpulsen 2019