18. Türchen - Mittwoch, 18.12.2019

Heute persönlich... Rahel, ein Gast in der Herberge

Oh, nein, alles so laut und voll hier... nicht zum Aushalten. Ach, übrigens: Ich bin Rahel. Sitze in dieser völlig überfüllten Pension in Betlehem – und das nur, weil diese Volkszählung angeordnet wurde. Naja, ich habe jedenfalls ein Zimmer gefunden. Anders als das Paar, das gerade hier war. Der Mann wirkte sehr besorgt, dagegen strahlte seine hochschwangere Frau enorme Ruhe aus. Seitdem der Wirt die beiden – ihre Namen waren wohl Josef und Maria – fortgeschickt hat, gehen sie mir nicht aus dem Kopf. Mein erster Gedanke war: Ihr könnt mein Zimmer haben – ich finde wohl etwas anderes. Warum habe ich nicht gleich so reagiert? Ich bin doch im Glauben und Vertrauen an unseren Gott JHWH – d.h. „Ich bin, der ich bin" – groß geworden. Und seine Gebote sind Weisung für mein Leben. Ich kann nicht anders als aufzubrechen und Maria und Josef zu suchen. Die Frau kann ihr Kind ja nicht auf der Straße oder in einem Stall zur Welt bringen. Vielleicht bin ich noch früh genug und finde sie. Also: Los! Und das nächste Mal höre ich sofort auf mein Herz und handle danach.

Christiane Dettmer, Jahrgang 1963, Referentin im Bischöflichen Personalreferat, Osnabrück

Zurück zum Archiv der bereits erschienenen Adventsimpulsen 2019